All Alfa Romeo Bubenträume Ein Fall für Zwei Fahrspasspuristen Seltenheiten Unverwüstliche Bitter Schönheiten Classic Car Maserati Oben Ohne Lamborghini Fast and Furious Filmautos Vector „Kriegsbemalung" Pontiac Ferrari Jaguar Ford

Alfa Romeo S.Z. (1989–1992)

Rosso, Ronal, R.Z…. nein, es ist ein S.Z. Die offene Version hiess R.Z., wobei die Nomenklatur uneinheitlich ist. Denn auf dem Auto selbst steht „S.Z.“, aber in der Literatur wird durchwegs von SZ für Sprint Zagato gesprochen. Das wäre dann auch gleich eine der wenigen Parallelen zur letzten Karte mit dem Bitter, welcher in Schwyz (SZ) jeweils auf dem Sonnenplätzli stand. Und wem das Design zu auffällig ist: Schaut man sich einen Bugatti Chiron mal von vorne an, dann erkennt man gewisse Parallelen. Und auch der S.Z. hatte ja den Übernamen „il mostro“ (das Monster). Vielen Dank garagezurpost.ch für das Foto.…
READ ARTICLE

Bitter CD

Jedesmal, als der Bitter auf dem Schulweg am Sonnenplätzli stand, ging wortwörtlich die Sonne auf und die Welt stand für ein paar Sekunden still. Einzig der Name irritierte mich als Schüler, aber die Exklusivität und die Formensprache lernte ich schneller als Französisch... Der Bitter CD wurde von 1973–1979 in Deutschland in 395 Einheiten produziert und beruht technisch auf dem Opel Diplomat B (gemäss Wikipedia stammen z.B. die Rückleuchten vom Fiat 124 Coupé, die auch im Lamborghini Espada oder Iso Fidia verwendet wurden). Der Motor stammte von Chevrolet. Und beim Design wirkten ganz offensichtlich italienische Künstler mit. Vielen Dank meinem langjährigen…
READ ARTICLE

Maserati Ghibli Spyder (1966–1973)

Eines der schönsten Cabriolets, bei dem die Qual der Wahl besteht, von welcher Seite man den Ghibli präsentieren will, da jede Perspektive ein Genuss ist. Immerhin kann man unter sport-auto-staub.com noch die anderen Schokoladenseiten bewundern. Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildquelle: © sport-auto-staub.com]  
READ ARTICLE

Alfa Romeo Alfetta GT/GTV (1974–1980)

Was für eine Farbe! Verde Oliva Metallizzato steht dem GTV ausgezeichnet. Und mit den gelben Scheinwerfern sieht er einem noch authentischer an, als er sonst schon ist. Dem glücklichen Eigentümer und Spender für das Fotoshooting Davide Lagetto vielen Dank Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildrechte: driving.legal]  
READ ARTICLE

Lamborghini LM002 (1986–1993)

Von Rarität zu Rarität sozusagen, vom Vector W8 zum Lamborghini LM002. Als Schulbub kannte man ihn und es hiess, es sei der erste „Jeep“, der über 200 km/h schnell sei. Die überlieferten Höchstgeschwindigkeiten reichen gemäss Auto Motor und Sport von 210 bis 223 km/h. Das beeindruckte natürlich damals gewaltig, als es noch keine SUVs gab. Und auch dieses Auto bekommt man eigentlich nie zu Gesicht. Umso mehr bedanke ich mich beim Team von www.sport-auto-staub.com am Oldtimer Sunday Morning Treffen in Zug für die Bekanntschaft mit einem von nur 301 verkauften Fahrzeugen Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildquelle: © driving.legal am…
READ ARTICLE

Vector W8 Twin Turbo (1990-1992)

Nachdem dem Trans-Am bleiben wir gleich in den USA und wie: Schon fast sagenumwoben ist der Vector W8 und dass man einen der 19 Exemplare je zu Gesicht bekommt, ist fast ausgeschlossen. Umso mehr bedanke ich mich bei www.autobau.ch für das Shooting in Romanshorn. Einziger Nachteil: Bei so vielen Traumautos, die man dort hautnah bestaunen kann, hat man die Qual der Wahl. Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildquelle: © driving.legal bei autobau.ch)  
READ ARTICLE

Pontiac Firebird Trans Am (1970-81)

Hin- und hergerissen, ob es nun der Trans Am von Bandit Burt Reynolds (1977) oder der KITT von Michael Knight/David Hasselhoff als KITT aufs Autoquartett von Driving.legal schafft, habe ich mich schweren Herzens aber mit gutem Designgrund für die zweite Generation entschieden und Bandit den Vorrang gegeben. So oder anders, zwei herrliche Typen, Auto wie Fahrer. Und der KITT kommt sicher auch noch… Rassige Grüsse, Rainer Riek   (Bildquelle: © dream-cars.ch)  
READ ARTICLE

Ferrari Portofino (seit 2018)

Es gibt zu viele schöne Autos und zu wenige Wochen für den Post, deshalb ausnahmsweise eine Karte und immerhin sehr passend zu AufFAHRT: Zur aktuellen Veröffentlichung des neusten, und  aus jeder Perspektive hinreissenden Ferrari Portofino, einmal mehr ein Auto ohne Worte – dafür mit reichlich Herz! Herzlichen Dank an das Team von Ronnie Kessel (www.kessel.ch) für die automobile Verschönerung und Bereicherung Zugs. Rassige Grüsse, Rainer Riek   © www.driving.legal @ www.kessel.ch
READ ARTICLE

Jaguar E-Type (1961–1974)

Viele sagen, das schönste Auto schlechthin, also lassen wir das Bild für sich sprechen. Vielen Dank www.british-classics.ch für das Foto und die technischen Angaben dazu Rassige Grüsse, Rainer Riek   © british-classics.ch
READ ARTICLE

Ford Mustang I (1964–1973)

Ford Mustang – Ohne Worte! Vielen Dank www.dream-cars.ch für die Foto, die ja auch in der print-Version meines Autoquartetts vorkommt. Übrigens ist eine zweite Auflage mit Classic Cars geplant. Gerne nehme ich Vorschläge entgegen (info@driving.legal). Rassige Grüsse, Rainer Riek   (Foto: © dream-cars.ch)
READ ARTICLE
Autoquartett