All Ginetta Seltenheiten Sympathieträger Unverwüstliche Joker Bubenträume Porsche Datsun
Ein „kit car“ fehlte im bisherigen Autoquartett. Umso mehr freut mich, dass eine Rarität mit garantiertem Fahrspass den Weg in…
weiterlesen ...
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Und zur Online-Fassung für Abonnenten klickt hier.…
weiterlesen ...
Ein Porsche 911 GT3 RS ist unabhängig der Baureihe eine Wucht. Und gerade beim lange etwas verschmäten 996-er Modell fährt…
weiterlesen ...
Viel zu selten sieht man leider heutzutage einen Datsun und schon gar nicht einen 510 (auch 1600-er genannt) wie der…
weiterlesen ...

Archive

Kategorien

Aston-Martin-DB7-Vantage-(1999–2003)

Wenn man den Fahrberichten glaubt, so soll dieser äusserst schicke Aston Martin schwerfällig zu fahren sein. Gerne dürfen sich Kenner und Fahrer im Kommentar dazu äussern, da ich das Vergnügen bis anhin noch nicht hatte. Eine Erklärung könnte darin liegen, dass die Bodengruppe (gemäss Wikipedia) ihre Basis in den 60-er Jahren haben soll. Mit dem Volante wurden total 3‘682 Stück dieses zeitlos eleganten Engländers gebaut.

    • Georg Dönni
    • 5. April 2017
    Antworten

    Ich kennen nur den 6 Zylinder. Ich verstehe nicht genau warum der DB7 schwerfällig zu fahren sei. Die Bodengruppe stammt vom Jaguar XJ und die sind bekannt für Komfort und Leichtigkeit im Handling. Nur etwas schwach auf der Brust wurden sie mit den Jahren. Mit dem Doppel V6 und dem Reihenkompressormotor war aber sicher gute Leistung vorhanden

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett