All Joker Bubenträume Milan Oben Ohne Schönheiten Seltenheiten „Kriegsbemalung" Fahrspasspuristen Lancia Rallye Unverwüstliche Kriens-Eigenthal-Historic
weiterlesen ...
Was für ein Auto und mir bis dato völlig unbekannt: Der Milan Roadster T2. Gemäss Eigentümer (und Verkäufer André Ruchti…
weiterlesen ...
Zum Lancia Stratos bedarf es keiner grossen Worte: Seine extreme Keilform sind ebenso bekannt wie die zahlreichen Rallye-Siege (Weltmeister 1974,…
weiterlesen ...
Und wir bleiben gleich beim Blick in die Geschichte weit zurück: Am kommenden Sonntag findet der Prolog zur Eigenthal Historic…
weiterlesen ...

Diesen flachen und ebenso lauten Spider haben Sie sicher auch schon gesehen (und gehört). Und hier kommen bereits die im Prolog erwähnten „U/min“ zum Zug. Denn die maximale Leistung von 241 PS liegt erst bei 6000 Umdrehungen pro Minute an und genau dann können Sie den 4C unmöglich überhören. Und auch wenn diese Ohrenbetörung sowie das Design alleine schon gut genug wären: Der 4C ist nicht nur Schein, sondern Sein, wie deren Vorgänger aus den Vorkriegsjahren 6C und 8C. Übrigens: 4C, 6C und 8C, was wie Mathematik klingt, hat einen einfachen Grund: „C“ steht für Cilindri (Zylinder). Einen 2C gabs dann aber nur beim Kultauto „2 CV“.

    • Kim
    • 24. Januar 2017
    Antworten

    Autoquartett – wie lange ist das her, dass ich das früher gespielt habe… 😉

    • Philippe
    • 21. Dezember 2016
    Antworten

    Gratuliere, Rainer, zu deinem Autoblog – cool!

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett