All Klassiker Oben Ohne Triumph Joker Bubenträume Ferrari Filmautos Schönheiten
Damit der Kontrast vom letzten Post auch auffällt, hier zum Vergleich der Vorgänger des TR7: Anstatt keilförmig, rundlich, anstatt Plastik,…
weiterlesen ...
Ein wenig Kontrast tut immer gut! Das Ende der klassischen TR-Reihe von Triumph besiegelte der „keilige“ und zeitgenössische TR7, allesamt…
weiterlesen ...
Vielen Dank dem Team der auto illustrierten für die Gelegenheit, unter dem Alias Robin Road für etwas mehr Gerechtigkeit im…
weiterlesen ...
Wer wollte ihn nicht, der/die in den 80-iger Jahren nur irgendetwas mit Autos zu tun hatte, natürlich mit Freude: Mit…
weiterlesen ...

Archive

Kategorien

Was für ein Auto und mir bis dato völlig unbekannt: Der Milan Roadster T2. Gemäss Eigentümer (und Verkäufer André Ruchti andycat@gmx.ch) war Vorbild der in den 50er-Jahren erfolgreiche Rennwagen Kieft 1100 CC der britischen Rennwagenschmiede Kieft Cars Limited. Ein deutsches Konsortium entschied in den 90er-Jahren diesen als zivilen Roadster in Serie zu bauen, geriet aber kurz vor Serienreife in Probleme. Ein Liechtensteiner Enthusiast baute einen der drei weltweit existierenden Milan T2 in Manufakturqualität auf.

Rassige Grüsse, Rainer Riek

[Bildrechte: André Ruchti]

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett