All B+B Bubenträume Concept Car Mercedes Düsenautos Fast and Furious Raketenautos Sbarro Seltenheiten Alpina BMW
Wie die Blue Flame vom letzten Blog ist auch der CW 311 ein Einzelstück, was bedauerlich ist. Und wer nun…
weiterlesen ...
Was waren das für Hühnerhautmomente damals mit den Quartetten über die Düsenautos mit Raketenantrieben. Im Technik Museum Sinsheim steht sie,…
weiterlesen ...
Es gab ihn und er fährt, der verrückte Sbarro Super Eight, basierend auf einem Ferrari 308 GTB Quattrovalvole und das…
weiterlesen ...
Nach dem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo I von letzter Woche gleich zum nächsten Deutschen Autobahnjäger Ende der Achtziger, dem…
weiterlesen ...

Was für ein Auto und mir bis dato völlig unbekannt: Der Milan Roadster T2. Gemäss Eigentümer (und Verkäufer André Ruchti andycat@gmx.ch) war Vorbild der in den 50er-Jahren erfolgreiche Rennwagen Kieft 1100 CC der britischen Rennwagenschmiede Kieft Cars Limited. Ein deutsches Konsortium entschied in den 90er-Jahren diesen als zivilen Roadster in Serie zu bauen, geriet aber kurz vor Serienreife in Probleme. Ein Liechtensteiner Enthusiast baute einen der drei weltweit existierenden Milan T2 in Manufakturqualität auf.

Rassige Grüsse, Rainer Riek

[Bildrechte: André Ruchti]

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett