All Joker Sunbeam Unverwüstliche BMW Ein Fall für Zwei Klassiker
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Und zur Online-Fassung für Abonnenten klickt hier. Aber…
weiterlesen ...
Der IMP wurde von der englischen Rootes-Group auch unter den Marken Hillman und Singer verkauft und war der grosse Konkurrent…
weiterlesen ...
Ein 02-er fehlte bis jetzt im Quartett und umso mehr freue ich mich, gleich ein Musterexemplar mit dem besten (☺)…
weiterlesen ...
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Und zur Online-Fassung für Abonnenten klickt hier. Aber…
weiterlesen ...

Archive

Kategorien

Was für ein Auto und mir bis dato völlig unbekannt: Der Milan Roadster T2. Gemäss Eigentümer (und Verkäufer André Ruchti andycat@gmx.ch) war Vorbild der in den 50er-Jahren erfolgreiche Rennwagen Kieft 1100 CC der britischen Rennwagenschmiede Kieft Cars Limited. Ein deutsches Konsortium entschied in den 90er-Jahren diesen als zivilen Roadster in Serie zu bauen, geriet aber kurz vor Serienreife in Probleme. Ein Liechtensteiner Enthusiast baute einen der drei weltweit existierenden Milan T2 in Manufakturqualität auf.

Rassige Grüsse, Rainer Riek

[Bildrechte: André Ruchti]

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett