All Alfa Romeo Bubenträume Fahrspasspuristen Unverwüstliche Classic Car Rolls-Royce Schönheiten Seltenheiten B+B Concept Car Mercedes Düsenautos Fast and Furious Raketenautos
Vorab wünsche ich allen ein rassiges 2020! Im neuen Jahr werden die Blogs etwas ausgewählter erfolgen: Gerne lade ich die…
weiterlesen ...
Wie kann man automobil festlicher Weihnachten feiern, als mit einem Rolls-Royce, und dann noch mit einem Silver Cloud 1 Jahrgang…
weiterlesen ...
Wie die Blue Flame vom letzten Blog ist auch der CW 311 ein Einzelstück, was bedauerlich ist. Und wer nun…
weiterlesen ...
Was waren das für Hühnerhautmomente damals mit den Quartetten über die Düsenautos mit Raketenantrieben. Im Technik Museum Sinsheim steht sie,…
weiterlesen ...

Archive

Kategorien

Die Leichtigkeit des Seins, ist man versucht zu sagen, wenn man am Steuer des 720S Spider sitzt. Denn man spürt förmlich, dass McLaren als einziger Sportwagenbauer ein Monocoque aus Kohlefaser verbaut, was extrem verwindungssteif ist und v.a. beim Spider keine zusätzlichen Verstärkungen notwendig macht. Abgesehen davon ist der Spassfaktor gewaltig, ebenso die Leistung. Das mehrfach verstellbare Fahrwerk lässt das Heck leicht schwänzeln, ohne gleich schweissnasse Hände zu produzieren. Vielen Dank an McLaren Zürich / Schmohl AG  (zurich.mclaren.com) für das grossartige Erlebnis.

Rassige Grüsse, Rainer Riek

 

[Bildrechte: cars.mclaren.com]

 

 

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett