All Uncategorized Bubenträume Enzmann Oben Ohne Schönheiten Seltenheiten Sympathieträger Bizzarini Rennautos Citroën Classic Car Unverwüstliche
driving.legal wünscht allen erholsame Sommerferien! Rassige Grüsse, Rainer Riek      
weiterlesen ...
Endlich wieder ein Schweizer Auto: Der Enzmann-Spider oder eben Enzmann 506 wurde vom leider erst kürzlich verstorbenen Dr. Emil Enzmann…
weiterlesen ...
Bizzarini, nur schon der Name zergeht auf der Zunge. Neben dem Design überzeugt v.a. das niedrige Gewicht. Technisch ist er…
weiterlesen ...
Ein Méhari macht glücklich, sowohl beim Fahren wie auch zum Anschauen. So friedlich das „Renndromedar“ (Méhari) auch dahintuckert, der Einsatzzweck…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Was James Bond recht ist, kann ja nicht falsch sein. Denn das erste Bondauto war ein Sunbeam Alpine Series II, im Film Dr. No, natürlich mit Sir Sean Connery am Steuer. Heute ist der Sunbeam ein Geheimtipp unter den britischen Roadstern. Er fährt sich herrlich sportlich und unkompliziert. Abgebildet ist ein traumhafter Sunbeam Alpine Series V von 1967 von www.butlersatwork.ch, die den Roadster auch vermieten, vielen Dank dafür! Und für diejenigen, die es mit den Jahreszahlen ganz genau nehmen: Ja, es gab den Sunbeam Alpine schon als Series I von 1953 bis 1955, hingegen äusserlich nicht vergleichbar und dieser wäre dann eher etwas für „M“ gewesen, wenn wir bei James Bond bleiben wollen.

Rassige Grüsse, Rainer Riek

 

Bildrechte: www.butlersatwork.ch

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett