All Autobianchi Fahrspasspuristen Sympathieträger Unverwüstliche Avanti Bubenträume Classic Car Seltenheiten Studebaker Jaguar Oben Ohne Schönheiten Maserati
Wer schon einmal einen A112 Abarth fahren durfte, weiss um dessen fahrspassige Qualitäten. Ein herrlich quirliger Kerl. Beim Fahren hat…
weiterlesen ...
Ein selten schönes Auto, oder einfach nur selten oder nur schön? Mich hat er von Anfang an in seinen Bann…
weiterlesen ...
Bei dem grusligen Wetter draussen tut etwas Sonne fürs Autoherz Not: Bei diesem wunderschönen XK handelt es sich um ein…
weiterlesen ...
Die Keilform mit der schnittigen Haifischschnauze sieht man heute nur mehr selten. Sie gefällt oder auch nicht, aber kalt lässt…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Der Bugatti EB 110 war der erste Bugatti seit 1956 und wurde von einem Finanzmakler, der die Namensrechte 1987 erworben hatte, auf die Räder gestellt. Vom EB 110 GT wurden etwa 96 Stück produziert, vom EB 110 SS ca. 32. EB 110 SS leistet 450 kW (611 PS) bei 8250/min und soll mit 3,26 Sekunden von 0-100 km/h gemessen worden sein. Die technischen Daten (EB 110 GT) sind fast identisch zum letzten Autoquartettkartenträger von Driving.Legal, dem Jaguar XJ 220. Aber es brauchte schon doppelt so viele Turbos, nämlich vier IHI-Turbolader.

(Bildquelle: http://www.carstyling.ru/de/car/1991_bugatti_eb_110/images/5179/)

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett