All Uncategorized Bizzarini Bubenträume Rennautos Schönheiten Citroën Classic Car Seltenheiten Sympathieträger Unverwüstliche Bentley Oldtimer in Obwalden
driving.legal wünscht allen erholsame Sommerferien! Rassige Grüsse, Rainer Riek      
weiterlesen ...
Bizzarini, nur schon der Name zergeht auf der Zunge. Neben dem Design überzeugt v.a. das niedrige Gewicht. Technisch ist er…
weiterlesen ...
Ein Méhari macht glücklich, sowohl beim Fahren wie auch zum Anschauen. So friedlich das „Renndromedar“ (Méhari) auch dahintuckert, der Einsatzzweck…
weiterlesen ...
Die Würde eines Bentley ist ja nur mit seinem Bruder dem Rolls-Royce zu vergleichen. Umso mehr gebührt Ruedi Müller der…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Endlich wieder ein Schweizer Auto: Der Enzmann-Spider oder eben Enzmann 506 wurde vom leider erst kürzlich verstorbenen Dr. Emil Enzmann konstruiert. Jeder Enzmann ist ein Einzelstück, da v.a. motorseitig verbaut wurde, was vorhanden war oder was der Kunde wünschte. Die Karosserie als Monoblock besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff und wurde mit einem VW-Chassis (VW Käfer) verschraubt. Zur Gewichtsreduzierung wurde auf den Einbau von Türen verzichtet. Man beachte aber die Trittbrett-Nische für das leichtere Einsteigen. Auch hatten die Enzmänner eine Art Airbag auf der Beifahrerseite mit Handgriffen, einfach ein cleveres Auto. Vielen Dank der Enzmann Innung (enzmann-506.com) für das Zur-Verfügung-Stellen einer originalen Foto.

Rassige Grüsse, Rainer Riek

 

[Bildrechte: Enzmann-Archiv]

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett