All Bubenträume Classic Car Porsche Rallye Schönheiten Unverwüstliche Die 2 Filmautos Fahrspasspuristen Rennautos Fast and Furious Need For Speed

Porsche 911 Carrera 2.7 RS (1974-1976)

Ein weisser Porsche Carrera 2.7 RS auf weissem Hintergrund: Der herrlich originale 911 ist alles andere als ein unscheinbarer Zeitgenosse und auf Schnee macht er eine ebenso gute Falle wie im Museum. Aber dafür ist er ja dann doch wieder viel zu schade. Vielen Dank dem Inhaber Peter Heuri für die rassige Driftlinie letzthin auf Schnee und Eis, aber auch dem Organisator Martin Kolb sowie dem Foto-Team.   Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildrechte: dream-cars.ch]    
READ ARTICLE

Porsche 928 (1977–1995)

Einen 928-er wollte nach meiner Erinnerung eigentlich jeder Schulbub in den 80-igern. Und ein paar Buben und Mädchen haben sich diesen Traum erfüllt, wenn auch erst im Nachhinein und zu eigentlich viel zu tiefen Preisen, die aber längstens wieder angezogen haben und dies ganz zu Recht! Die technischen Daten stammen vom abgebildeten 928 S (April 1984). Dem Fotospender und Namensvetter Rainer sei herzlich gedankt! Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildrechte: Rainer]    
READ ARTICLE

Porsche 911 Turbo (1974-heute)

Zum Porsche Turbo ist ja auch schon alles bekannt. Aber diese Farbe aus den Achtzigern passt einfach wunderbar zum Maserati Bora vom letzten Blog. Also lassen wir das Bild sprechen, das uns von www.zwischengas.com zur Verfügung gestellt wurde (vielen Dank!). Die Daten stammen vom Porsche 911 Turbo „930“.   © zwischengas.com  
READ ARTICLE

Porsche 944 Turbo (1985–1988)

Eine rote Göttin? Vielleicht nicht ganz, wenn auch ab 1987 der Tacho bis 300 ging, was natürlich ziemlich beeindruckend war. Auch wenn die Höchstgeschwindigkeit tiefer lag, mit dem überzeugenden Transaxle-Konzept der Reihen 924/944/928/968 wurde sogar ein kleines Raumwunder geschaffen, wonach gemäss dem Inhaber des abgebildeten 944 sogar das Campen mit zwei Kids inkl. Zelt kein Problem sein soll! Halt eben doch keine rote Göttin…   (Bildquelle: John Kolberg)
READ ARTICLE

Porsche 959 (1986)

Wie der Ferrari F40 so war auch der Porsche 959 damals das schnellste Serienfahrzeug der Welt und faszinierte mit seiner innovativen Technik, die allerdings auch ihr Gewicht hatte. Trotzdem und dank dem Allradantrieb blieb er lange das erste Serienfahrzeug, das den Sprint von 0 auf 100 in unter 4s schaffte, wenn auch erst, nachdem mehrere 959 in Rauch aufgegangen sein sollen (gemäss inoffiziellen Berichten). Immerhin stand im Vorwort der Betriebsanleitung die Warnung, dass unter Optimalbedingungen der Bremsweg aus 320 km/h 428 Meter beträgt! Fotohinweis: Darin Schnabel 2013, RM Auctions
READ ARTICLE

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Autoquartett