All Joker Bubenträume Classic Car Monteverdi Schönheiten Filmautos Jaguar Oben Ohne
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Und zur Online-Fassung für Abonnenten klickt hier.…
weiterlesen ...
Endlich wieder ein Auto aus der Schweiz, und was für eines!Vom Monteverdi High Speed 375 L gab es mehrere Versionen:Zuerst…
weiterlesen ...
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Und zur Online-Fassung für Abonnenten klickt hier.…
weiterlesen ...
Ein rares und weitgehend im Originalzustand erhaltenes Exemplar eines E-Types mit Hardtop. Da braucht es keine weiteren Worte darüber zu…
weiterlesen ...

Archive

Kategorien

Wenn man solch alterwürdige Schönheiten sieht, ist man fast versucht zu sagen, nur noch solche Autos in den Innenstädten zuzulassen, so wie auf Kuba: Das wäre es doch! So oder anders sorgt ein Citroën Traction Avant heutzutage immer für einen «Daumen hoch». Ob es für die Gangster von damals auch so war? Auf jeden Fall waren sie damit schneller als deren Verfolger, auch dank der hydropneumatischen Federung an der Hinterachse (damals als absolutes Novum). Andere «Oberhäupter» nutzten die ausgezeichneten Federeigenschaften ganz anders, wie z.B. General de Gaulle, der ihn auch als Dienstwagen nutzte. Umso berechtigter ist der Spitzname „La reine de la route“. Vielen Dank dem Citroën Traction Avant Club (www.tractionavant.ch) und insbesondere Hans Georg Koch für sein hydropneumatisches Wunderwerk auf vier Rädern, dem Modell 15/six H (1955-1957).

Rassige Grüsse
Rainer Riek

[Bildrechte: Hans Georg Koch]

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett