All BMW Bubenträume Classic Car Oben Ohne Schönheiten Joker Lincoln
Driving.Legal blickt auf Wunsch vieler mal wieder etwas in die automobile Geschichte zurück. Und da die ersten fast frühlingshaften Temperaturen…
weiterlesen ...
weiterlesen ...
weiterlesen ...
Wunderbar, passend schneeweiss und mit einer Länge von rund 5,50m. Bei jedem europäischen Parkhaus ragt er soweit über das Parkfeld…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Die Keilform mit der schnittigen Haifischschnauze sieht man heute nur mehr selten. Sie gefällt oder auch nicht, aber kalt lässt sie einem nicht. Mit dem Ur-Ghibli (s. Spyder im Blog) hatte er nichts gemeinsam, ausser die in der Primarschule schillernden U/min. Etwas vom Erstaunlichsten dabei ist das Gewicht: Wer findet heute schon einen Sportwagen mit 4 Plätzen, feudal mit Leder ausgestattet (und damals immerhin mit elektronisch verstellbare Stossdämpfern ab 1994) mit deutlich unter 1‘400kg? Sogar Sportwagen dieser Zeit mit nur zwei Plätzen waren nicht leichter und schneller. Die technischen Daten stammen vom 2.8L, wobei es auch eine 2.0L-Version mit 305 PS gab, beide mit Doppelturbos (IHI).

Rassige Grüsse, Rainer Riek

 

[Bildquelle: © driving.legal]

 

 

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett