All Uncategorized Bubenträume Enzmann Oben Ohne Schönheiten Seltenheiten Sympathieträger Bizzarini Rennautos Citroën Classic Car Unverwüstliche
driving.legal wünscht allen erholsame Sommerferien! Rassige Grüsse, Rainer Riek      
weiterlesen ...
Endlich wieder ein Schweizer Auto: Der Enzmann-Spider oder eben Enzmann 506 wurde vom leider erst kürzlich verstorbenen Dr. Emil Enzmann…
weiterlesen ...
Bizzarini, nur schon der Name zergeht auf der Zunge. Neben dem Design überzeugt v.a. das niedrige Gewicht. Technisch ist er…
weiterlesen ...
Ein Méhari macht glücklich, sowohl beim Fahren wie auch zum Anschauen. So friedlich das „Renndromedar“ (Méhari) auch dahintuckert, der Einsatzzweck…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Von Rarität zu Rarität sozusagen, vom Vector W8 zum Lamborghini LM002. Als Schulbub kannte man ihn und es hiess, es sei der erste „Jeep“, der über 200 km/h schnell sei. Die überlieferten Höchstgeschwindigkeiten reichen gemäss Auto Motor und Sport von 210 bis 223 km/h. Das beeindruckte natürlich damals gewaltig, als es noch keine SUVs gab. Und auch dieses Auto bekommt man eigentlich nie zu Gesicht. Umso mehr bedanke ich mich beim Team von www.sport-auto-staub.com am Oldtimer Sunday Morning Treffen in Zug für die Bekanntschaft mit einem von nur 301 verkauften Fahrzeugen

Rassige Grüsse, Rainer Riek

 

[Bildquelle: © driving.legal am osmt.ch]

 

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett