All Bubenträume Ferrari Klassiker Schönheiten Joker Ford Seltenheiten
Che bella macchina! „la nuova Dolce Vita“, reklamiert Ferrari und hat dabei vollkommen Recht. Das Gewand innen wie aussen ist…
weiterlesen ...
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Und zur Online-Fassung für Abonnenten klickt hier. Aber auch…
weiterlesen ...
Alias Robin Road und Ritter des Strassenverkehrsrechts findet ihr hier meine aktuelle Kolumne aus der www.auto-illustrierte.ch. Es loht sich auch der Gang zum Kiosk.…
weiterlesen ...
Der 1972 von Ford Deutschland und England gemeinsam präsentierte grosse Wagen hiess als Basis Consul, die teureren Versionen nannten sich…
weiterlesen ...

Archive

Kategorien

Dieser Fiat war neulich mein Aufsteller der Woche, als ich mehr oder weniger per Zufall mit dem Suchwort Fiat Coupé bei dieser wunderschönen von Ghia entworfenen und mir bis dato (zu meiner Schande) unbekannten Karosserie landete, die mich an die traumhaften Ferrari America sowie Superamerica Modelle erinnerte. Als ich dann bei der Recherche erfuhr, dass es eine Abarth-Version gab und offenbar die Armaturen dem Ferrari-Regal entnommen wurden, wurde mir schon etwas weich in den Knien. Diese Eleganz und Sportlichkeit raubt einem fast der Atem, einfach herrlich! Je nach Quelle sollen rund 200 bis 1‘500 Coupés die Jahre überlebt haben, von insgesamt je nach Quelle zwischen 3‘500 bis 7‘000. Die Lieferzeiten betrugen damals ca. eineinhalb Jahre, was durchaus Verständlich ist, bei dieser Bellezza. Besten Dank an die Garage Vogel (garage-vogel.ch) für das Zur-Verfügung-Stellen der Foto, ein Genuss!

 

(Bildrecht: garage-vogel.ch)

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett