All B+B Bubenträume Concept Car Mercedes Düsenautos Fast and Furious Raketenautos Sbarro Seltenheiten Alpina BMW
Wie die Blue Flame vom letzten Blog ist auch der CW 311 ein Einzelstück, was bedauerlich ist. Und wer nun…
weiterlesen ...
Was waren das für Hühnerhautmomente damals mit den Quartetten über die Düsenautos mit Raketenantrieben. Im Technik Museum Sinsheim steht sie,…
weiterlesen ...
Es gab ihn und er fährt, der verrückte Sbarro Super Eight, basierend auf einem Ferrari 308 GTB Quattrovalvole und das…
weiterlesen ...
Nach dem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo I von letzter Woche gleich zum nächsten Deutschen Autobahnjäger Ende der Achtziger, dem…
weiterlesen ...
Aston-Martin-DB7-Vantage-(1999–2003)

Wenn man den Fahrberichten glaubt, so soll dieser äusserst schicke Aston Martin schwerfällig zu fahren sein. Gerne dürfen sich Kenner und Fahrer im Kommentar dazu äussern, da ich das Vergnügen bis anhin noch nicht hatte. Eine Erklärung könnte darin liegen, dass die Bodengruppe (gemäss Wikipedia) ihre Basis in den 60-er Jahren haben soll. Mit dem Volante wurden total 3‘682 Stück dieses zeitlos eleganten Engländers gebaut.

    • Georg Dönni
    • 5. April 2017
    Antworten

    Ich kennen nur den 6 Zylinder. Ich verstehe nicht genau warum der DB7 schwerfällig zu fahren sei. Die Bodengruppe stammt vom Jaguar XJ und die sind bekannt für Komfort und Leichtigkeit im Handling. Nur etwas schwach auf der Brust wurden sie mit den Jahren. Mit dem Doppel V6 und dem Reihenkompressormotor war aber sicher gute Leistung vorhanden

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett