All Autobianchi Fahrspasspuristen Sympathieträger Unverwüstliche Avanti Bubenträume Classic Car Seltenheiten Studebaker Jaguar Oben Ohne Schönheiten Maserati
Wer schon einmal einen A112 Abarth fahren durfte, weiss um dessen fahrspassige Qualitäten. Ein herrlich quirliger Kerl. Beim Fahren hat…
weiterlesen ...
Ein selten schönes Auto, oder einfach nur selten oder nur schön? Mich hat er von Anfang an in seinen Bann…
weiterlesen ...
Bei dem grusligen Wetter draussen tut etwas Sonne fürs Autoherz Not: Bei diesem wunderschönen XK handelt es sich um ein…
weiterlesen ...
Die Keilform mit der schnittigen Haifischschnauze sieht man heute nur mehr selten. Sie gefällt oder auch nicht, aber kalt lässt…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Alfa Romeo GTV 3.0 24V (19941–2005)

Sharp – in Form (dank Pininfarina) und Ansprechverhalten (dank einem der letzten „Busso“-Motoren, benannt nach dem entwickelnden Ingenieur Giuseppe Busso). Dazu ein klassisches Interieur mit schön gezeichneten Rundinstrumenten, genarbten Leder mit Alfa-Logo und einem Sound, der heute noch für viele unerreicht ist. Nur schade, war diese „macchina “ ein Fronttriebler, was das ansonsten aufwendig konstruierte Fahrwerk etwas in den Schatten stellte. Dafür gelang auch mal die Anfahrt für eine kleine Skitour, neben all den berggängigen 4×4, wenn Sie mir diese persönliche Note gestatten.

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett