All Uncategorized Bubenträume Enzmann Oben Ohne Schönheiten Seltenheiten Sympathieträger Bizzarini Rennautos Citroën Classic Car Unverwüstliche
driving.legal wünscht allen erholsame Sommerferien! Rassige Grüsse, Rainer Riek      
weiterlesen ...
Endlich wieder ein Schweizer Auto: Der Enzmann-Spider oder eben Enzmann 506 wurde vom leider erst kürzlich verstorbenen Dr. Emil Enzmann…
weiterlesen ...
Bizzarini, nur schon der Name zergeht auf der Zunge. Neben dem Design überzeugt v.a. das niedrige Gewicht. Technisch ist er…
weiterlesen ...
Ein Méhari macht glücklich, sowohl beim Fahren wie auch zum Anschauen. So friedlich das „Renndromedar“ (Méhari) auch dahintuckert, der Einsatzzweck…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Bei diesem automobilen Kunstwerk mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen denkt man weder daran, dass bei so viel Schönheit – insbesondere ist die Doppelwölbung in Dach und Heckscheibe unerreicht – gar 4 Personen Platz finden (ok, hinten nur Kinder), eine Hybridversion mit Diesel und Elektromotor verfügbar war, viele Produktionsschritte noch in handwerklicher Arbeit erfolgten (allerdings bei Magna Steyr) und ein solches Auto doch eher unerwartet von Peugeot kam, zu einer Zeit, als andere Marken stilbildender waren. Die technischen Daten betreffen den 200THP, wobei natürlich auch der RCZ R (270 PS bei 6000 U/min, 1280kg und 5,9s) für ernsthafte Quartettspieler als Option gilt. Das Bild stammt von www.peugeot.com.

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett