All Autobianchi Fahrspasspuristen Sympathieträger Unverwüstliche Avanti Bubenträume Classic Car Seltenheiten Studebaker Jaguar Oben Ohne Schönheiten Maserati
Wer schon einmal einen A112 Abarth fahren durfte, weiss um dessen fahrspassige Qualitäten. Ein herrlich quirliger Kerl. Beim Fahren hat…
weiterlesen ...
Ein selten schönes Auto, oder einfach nur selten oder nur schön? Mich hat er von Anfang an in seinen Bann…
weiterlesen ...
Bei dem grusligen Wetter draussen tut etwas Sonne fürs Autoherz Not: Bei diesem wunderschönen XK handelt es sich um ein…
weiterlesen ...
Die Keilform mit der schnittigen Haifischschnauze sieht man heute nur mehr selten. Sie gefällt oder auch nicht, aber kalt lässt…
weiterlesen ...

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Wenn wir beim Lotus Esprit des letzten Blogs schon von den fahrenden oder gejagten Bösewichten sprechen, dann darf der DeLorean nicht fehlen. Am Widersacher „Biff“ von Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“ konnte es nicht liegen, dafür war er zu harmlos. Aber offenbar war die Finanzierung der Produktion des DeLorean aus dem Ruder gelaufen. Der Namensgeber und Mitgründer John DeLorean wanderte nämlich ebenso ins Gefängnis wie der damalige Finanzchef von Lotus. Neben der Veruntreuung von Investorengeldern war gar die Rede von Drogengeldern aus den USA. Lotus entwickelte übrigens diesen automobilen Wurf zur Serienreife, welcher Giorgietto Guigiaro bereits 1975 zeichnete. Und wer würde nicht gerne mit ihm abheben!

Schreibe Sie einen Kommentar

Autoquartett