All Bubenträume Classic Car Porsche Schönheiten Seltenheiten Zagato De Tomaso Rennautos Citroën Sänfte Sympathieträger Unverwüstliche Bertone Concept Car Lamborghini Oben Ohne

Porsche 356 Zagato Coupé (Design: 1959 / Built: 2003)

Was für Trouvaillen einem zugespielt werden, wenn man unter Petrolheads ist: Shame on me, aber dass Zagato auch Porsche veredelte, ging irgendwie an mir vorbei. Offenbar bin ich dabei aber nicht ganz alleine, wie z.B. die aufgearbeitete Geschichte zum Speedster auf www.dreamcar.ch/?page_id=322603 zeigt, wonach es 9 Nachbauten geben soll. Gemäss www.zwischengas.com ist das abgebildete Modell (an der Auto e Moto d'Epoca 2018) auf Basis eines 356 BT5 entstanden. So oder so, ein wunderbar schönes Auto, was beim Meister Zagato ja auch nicht erstaunt. Die technischen Daten sind mit Vorbehalt zu geniessen, da es sich streng genommen um einen Neuwagen handelt,…
READ ARTICLE

De Tomaso Pantera GTS (1971-1990)

Was für ein Auto! Für viele war allerdings der Motor so gar nicht dem italienischen Design würdig. Ein Ford V8, der dafür wohl etwas pflegeleichter ist. Auf jeden Fall zieht er nach wie vor bewundernde Blicke auf sich und klingt auch nicht minder. Und es gab Zeiten, da produzierte Matchbox vermutlich mehr De Tomasos als Ferraris, wenn ich an die Überreste vieler Kinderzimmer denke, die immer wieder hervorgekramt werden, zur Freude von Kindern, Enkelkindern, aber auch deren Eltern. Rassige Grüsse, Rainer Riek   © dream-cars.ch @ arosaclassiccar.ch      
READ ARTICLE

Citroën DS (1955–1975)

Zum Citroën DS gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, denn das Bild mit dem wunderbar sanften Blau und dem weissen Dach mit ebensolchen Felgen beruhigt schon alleine beim Anschauen. Ein besserer Entschleuniger gibt es wohl nicht. Fahrt ihn doch mal selber: Bei Martin Rudolf von rentaclassic.swiss kann man sich diese Sänfte und viele andere Klassiker mieten und das zu fairen Preisen. Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildrechte: rentaclassic.swiss]        
READ ARTICLE

Lamborghin Athon / Urraco Bertone

Zur Abwechslung und zum Start des Automobilsalons GIMS (gims.ch) wieder einmal eine alte Quartettkarte, und zwar von der ASS Vereinigte Altenburger und Stralsunder Spielkartenfabriken AG. Die Bezeichnung Lamborghini Urraco Bertone ist leider nicht ganz korrekt. Die Basis ist natürlich ein Urraco und er wurde auch von Bertone gezeichnet. Und den Lamborghini Urraco gab es natürlich als Serienfahrzeug, im Gegensatz zum abgebildeten Lamborghini Athon von Bertone. Der Athon blieb lediglich ein Konzeptauto, aber immerhin ein fahrbereites und offenbar gelungenes, wie die Automobil Revue damals berichtete. Präsentiert wurde der nur 1,07m hohe Athon zum Salon 1980. Gemäss zwischengas.com schenkte Bertone dieses Showcar…
READ ARTICLE

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Autoquartett