All Bubenträume Maserati Schönheiten Drehzahlorgie Fast and Furious Lexus Need For Speed Classic Car Fiat Fernost Filmautos James Bond Toyota

Maserati 3200 GT (1998–2001)

Klassisch elegant, aber mit einem kecken Heck: Die Bumerangleuchten waren die ersten LED-Rückleuchten in der Automobilgeschichte. Aber dieses Designelement ist Nebensache, wenn es um den letzten Biturbo-Motor von Maserati geht: Ein herrlich fauchender 8-Zylinder mit zwei IHI-Turbos und so ganz anders als die heutigen hochgezüchteten Turbo-Aggregate.   (Bildrechte: Italien Luxury Cars GmbH)
READ ARTICLE

Lexus LFA (2010-2012)

Was für ein Kulturschock nach dem Fiat 2300 S Coupé! Aber das muss man aushalten, wie auch die Höchstdrehzahlen von 9000/min. Die U/min waren ja einer der Aufhänger für diesen Blog, weshalb es Zeit war, wieder einmal einen freisaugenden Hochleistungssportwagen zu bringen. Und wenn ich ehrlich bin, gefällt mir die Fotografie fast noch besser als das Auto. Deshalb besten Dank an Daniele Lupini von www.leistungsfotografie.ch!   (Bildrechte: Daniele Lupini @ leistungsfotografie.ch)
READ ARTICLE

Fiat 2300 S Coupé (1961-1968)

Dieser Fiat war neulich mein Aufsteller der Woche, als ich mehr oder weniger per Zufall mit dem Suchwort Fiat Coupé bei dieser wunderschönen von Ghia entworfenen und mir bis dato (zu meiner Schande) unbekannten Karosserie landete, die mich an die traumhaften Ferrari America sowie Superamerica Modelle erinnerte. Als ich dann bei der Recherche erfuhr, dass es eine Abarth-Version gab und offenbar die Armaturen dem Ferrari-Regal entnommen wurden, wurde mir schon etwas weich in den Knien. Diese Eleganz und Sportlichkeit raubt einem fast der Atem, einfach herrlich! Je nach Quelle sollen rund 200 bis 1‘500 Coupés die Jahre überlebt haben, von…
READ ARTICLE

Toyota 2000 GT (1967-1970)

Einer der schönsten japanischen Sportwagen, der etliche Weltrekorde eingefahren hat (72 Stunden, 15‘000 km und 10‘000 Meilen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp über 206 km/h). Aber nicht jedes Exemplar ist von damals. Seit 2009 gibt es Replikas. Und im James Bond „Man lebt nur zweimal“ diente eine leider nie gebaute offene Version als Bondcar.   (Bildquelle: dream-cars.ch)
READ ARTICLE

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Autoquartett