All Bubenträume Drehzahlorgie Fahrspasspuristen McLaren Oben Ohne Rennautos Classic Car Fast and Furious Need For Speed

McLaren 720S Spider (ab 2018)

Die Leichtigkeit des Seins, ist man versucht zu sagen, wenn man am Steuer des 720S Spider sitzt. Denn man spürt förmlich, dass McLaren als einziger Sportwagenbauer ein Monocoque aus Kohlefaser verbaut, was extrem verwindungssteif ist und v.a. beim Spider keine zusätzlichen Verstärkungen notwendig macht. Abgesehen davon ist der Spassfaktor gewaltig, ebenso die Leistung. Das mehrfach verstellbare Fahrwerk lässt das Heck leicht schwänzeln, ohne gleich schweissnasse Hände zu produzieren. Vielen Dank an McLaren Zürich / Schmohl AG  (zurich.mclaren.com) für das grossartige Erlebnis. Rassige Grüsse, Rainer Riek   [Bildrechte: cars.mclaren.com]    
READ ARTICLE

McLaren F1 (1993–1997)

Als der McLaren F1 auf die Welt kam, stand diese kurz still. Denn sozusagen als Ausserirdischer erklomm er sämtliche Bestwerte (ausser beim Gewicht). Aber alle Supersportwagenfans aus Deutschland und Italien mussten neidlos eingestehen, dass hier nicht nur das schnellste, sondern sogar ein äusserst schönes, von Gordon Murray gezeichnetes Auto alle in den Schatten stellte. Die neidvollen Erklärungsversuche kamen aber nicht über den horrenden Preis (1,5 Mio) und die geringe Stückzahl (106, inkl. LM-Modelle) hinaus. Dass dabei der McLaren F1 auch noch Le Mans gewann, konnte auch damit nicht schlechtgeredet werden, dass offenbar alle 10‘000 km ein grosser Service ansteht, der…
READ ARTICLE

Abonniere wöchentlich eine neue Autoquartett-Karte!

Autoquartett